Unsere Neuentwicklung "kanDa"

Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort beschreibt bestens unsere Neuentwicklung in der Hauptkanal- und Seitenkanalinspektion.

3D-Lagedetektion inklusive Reinigungseffekt

Seit vielen Jahren vertreiben wir unser bewährtes und patentiertes Kamerasystem „Lindauer Schere“. Die abbiegefähige Kamera wird durch einen Hochdruckspüler angetrieben und ermöglicht somit beste Ergebnisse nicht nur bei der Inspektion- und damit der Erkennung von Schäden, sondern auch bei der Kanalreinigung von verzweigten Entwässerungsleitungen. Mit Hilfe unserer speziell entwickelten umschaltbaren Vorschub-, Front- und Heck- Reinigungsdüse kann die Kamera selbst in mehrfach verzweigte Anschlussleitungen geführt werden. Der integrierte 3D-Lagesensor ermöglicht eine simultane Aufzeichnung des Rohrverlaufs in XYZ.

Durchmessersprünge – kein Problem dank integriertem Hub

Der neue Kamerafahrwagen Turbo150HD erreicht neue Möglichkeiten bei der Inspektion von Sammelleitungen. Der komplett neu entwickelte Fahrwagen mit neuen Kameras, in Kombination mit der integrierten elektrischen Hub- und Kipp-Einheit, ermöglicht Inspektionen ab DN 150 bis > DN 2000 mm. Das neue Antriebskonzept und die daraus resultierende sehr starke Zugkraft ermöglichen sehr hohe Einfahrtiefen in die Kanalleitung. Eine im Fahrwagen integrierte Kupplungseinheit reduziert die Zeit beim Zurückholen aus der Kanalleitung und verringert den Verschleiß von Getriebe und Motor. Viele weitere Features ergänzen das Grundsystem.

Neues Datenmanagement erleichtert Bedienung

Die Interaktion zwischen Inspekteur, der Kameratechnik und des Inspektionsfahrzeugs erfordert eine komplexe Datenstruktur. Seit vielen Jahren haben sich unsere TV-, Sanierungs- und Rohrreinigungsfahrzeug daher stets an die Anforderungen des Marktes angepasst. In Zusammenarbeit mit unserem Partner der bluemetric software GmbH bieten wir zusätzlich eine anwenderfreundliche Software INSPECTOR und ASYS 3D zur vollständigen Bearbeitung und wirtschaftlichen Erzeugung von kompletten Liegenschaftsplänen. Somit wird eine höchst effiziente Arbeitsweise garantiert. Im Bereich der Steuerungstechnik der JT-Großanlagen wurde seit vielen Jahren auf die Grundsysteme „Semi-Ex & Professional Ex“ gesetzt. Diese analogen Steuerungskomponenten werden heute noch von vielen unseren Kunden als sehr robustes und bestens praxiserprobtes Gesamtkonzept erworben und verwendet. Das Handling und die damit verbundenen TV-Komponenten erfüllen stets die geforderten Anforderungen. Neue Kundenwünsche an ein modernes Bedienerkonzept sowie erweiterte Steuerungs- und Funktionsmöglichkeiten haben uns dazu bewegt, auch im Bereich der Fahrzeugbedienung einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und einen kompletten Neuanfang durchzuführen. Dies ist uns mit der  Fertigstellung unseres neuen Bedien- nund Kamerasystem Typ „kanDa“ bestens gelungen. Viele kundenspezifische Anforderungen an Handling, Technik und deren optimierte Anwendung konnten von uns umgesetzt und in das Neusystem integriert werden. Eine übersichtliche und flexibel an die Anwendung angepasste Bedienung sowie integrierte Automatikfunktionen und Assistenzsysteme wie eine Live-Ansicht des Fahrwagen- und Kamerazustandes im Kanal, sind nur einige Vorteile des neuen Systems. Optimierte Fahrwagen und Kameraeinheiten ergänzen die moderne Bedien- und Steuerungstechnik.

Auflösung … Auflösung … Auflösung ….

Durch modernste Kamera- und Übertragungstechnik können wir die Live-Bilder in hervorragender Full-HD-Technologie für alle Haupt- und Seitenkanalkameras präsentieren. Die Full-HD-Auflösung wird bei JT nicht über aufwendige LWL Strukturen übertragen, sondern über ein bewährtes Kupferkabel, welches für die Anforderungen der rauen Kanalumgebung bestens geeignet ist. Sollten Ihre Kunden diese hochauflösenden Bilder und Videos aktuell aufgrund der erhöhten Datenmengen noch nicht wünschen, so können Sie problemlos die Videoqualität auf herkömmliche Formate reduzieren.

Überzeugen Sie sich selbst

Lassen Sie sich unser „kanDa“ System und dessen überzeugende Features bei einer Live-Demonstration vorführen. Wir freuen uns, Ihnen bei einem persönlichen Gespräch die Anlagentechnik und deren Inspektionsergebnisse vorzuführen.


> Neue Technik erfolgreich erprobt... ein Praxisbeispiel